Home  •  Impressum  •  Sitemap

Die Milchstraße


Alle Sterne die wir am Himmel sehen bilden sozusagen ein Stadteil von Sternen. Wenn wir in klarer, mondloser Nacht an einem dunklem Ort fernab der Städte den Himmel betrachten, dann fällt ein weiß leuchtendes Band auf, das sich quer über dem Himmel erstreckt. Mit einem Fernglas oder kleinem Fernrohr löst sich dieses leuchtende Band in unzählige hellere und schwächere Sterne auf. Wir nennen dieses Band Milchstraße. Hier sehen wir sozusagen die Sterne der weiter entfernten Stadteile. Mehrere Stadteile bilden zwangsläufig eine Großstadt. Und wir sitzen tatsächlich in einer Großstadt von Sternen!

Diese Großstadt von Sternen, in der wir uns befinden, wird im engerem Sinn als Milchstraßensystem oder Galaxis bezeichnet, während der Ausdruck "Milchstraße" lediglich das schimmernde Band am Himmel bezeichnet.

Das Milchstraßensystem hat die Form einer flachen Scheibe mit spiralförmigen Armen und einer Verdickung in der Mitte. Der Durchmesser dieser Scheibe beträgt etwa 120.000 Lichtjahre. Ein Lichtstrahl der sich mit 300.000 Kilometer in einer Sekunde bewegt, würde etwa 120.000 Jahre brauchen, um diese Scheibe einmal zu duchqueren! Die Anzahl aller Sterne im Milchstraßensystem wird auf etwa 200 Milliarden geschätzt.


milchstrasse.jpg

Das Milchstraßensystem von außen betrachtet
© Mario Lehwald


Unsere Sonne liegt nicht im Zentrum des Milchstraßensystems, sondern innerhalb des letzten äußeren Drittels, etwa 30.000 Lichtjahre vom Zentrum entfernt. Könnten wir das Milchstraßensystem von außen betrachten, so würde es, wenn wir senkrecht auf seine Kante sehen würden, etwa so aussehen wie in der folgenden Abbildung: Ein langer dicker Balken mit einer Verdickung in der Mitte. Genau durch die Mitte dieses Balkens zieht sich eine schmale dunkle Linie. Das sind die zentralen Gas- und Staubmassen in der Scheibe.


milchstrasse2.jpg

Das Milchstraßensystem von außen von der Seite betrachtet
© Mario Lehwald



Galaktisches Koordinatensystem

Beim galaktischen Koordinatensystem ist die Bezugsebene die Ebene des Bandes der Milchstraße. Die galaktische Länge wird in dieser Ebene gegen den Uhrzeigersinn gemessen, die galaktische Breite senkrecht dazu, nach Norden positiv, nach Süden negativ.

Das galaktische Zentrum ist der Nullpunkt des galaktischen Koordinatensystems. Im äquatorialen Koordinatensystem, das am Himmel benutzt wird, liegt es bei Rektaszension 17h 42m und Deklination -28° 55′ (bezogen auf 1950). Dieser Punkt befindet sich im Sternbild Schütze. Der galaktische Nordpol liegt im Sternbild Haar der Berenike bei Rektaszension 12h 49m und Deklination +27° 40′ (bezogen auf 1950).

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de