Home  •  Impressum  •  Sitemap

Unterzwerg


Unterzwerge sind Sterne, die knapp unterhalb der Hauptreihe liegen und bei gleicher Temperatur an der Oberfläche lichtschwächer als normale Hauptreihensterne sind. Sie haben die Leuchtkraftklasse VI. Man unterscheidet zwei Gruppen von Unterzwergen.


Kühle Unterzwerge

Die kühlen Unterzwerge haben die Spektralklassen G, K und M. Sie sind recht arm an höheren Elementen als Helium, wodurch sich die Lichtdurchlässigkeit im Sterninnern erhöht. Durch die höhere Lichtdurchlässigkeit ist der Strahlungsdruck geringer und als Folge der Stern kleiner und heißer als ein Hauptreihenstern gleicher Masse. Ansonsten erzeugen diese Sterne ihre Energie wie die Hauptreihensterne durch die Fusionierung von Wasserstoff in Helium.

Im Hertzsprung-Russel Diagramm wandern die kühlen Unterzwerge im Vergleich zu einem Hauptreihenstern gleicher Masse etwas nach links (da sie heißer sind) und auch leicht nach oben (da sie etwas heller sind). Sie kommen aber nicht auf der Hauptreihe zu liegen, sondern knapp darunter. Die kühlen Unterzwerge bilden damit eine eigene Hauptreihe, die knapp unter der normalen liegt.

Kühle Unterzwerge kommen recht oft in den Außenbereichen des Milchstraßensystems (Halo) vor und gehören daher zur sogenannten Population II.


Heiße Unterzwerge

Die heißen Unterzwerge haben die Spektralklassen O und B und leuchten bläulich. Sie sind heißer als 10.000 Kelvin und ihre wahre Natur ist noch nicht ganz geklärt. Es wird vermutet, daß es sich um Sterne handelt, die sich in der Heliumfusion befinden, ähnlich wie die roten Riesen, allerdings ihre äußere Gashülle komplett verloren haben.

Man unterscheidet die Typen sdO (heliumreich), sdOB und sdB (heliumarm).

Im Hertzsprung-Russel Diagramm befinden sich die heißen Unterzwerge links unterhalb der Hauptreihe, aber oberhalb der Weißen Zwerge

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de