Home  •  Impressum  •  Sitemap

Steinbock (Cap)



cap.jpg

Karte erstellt mit Skymap
© Mario Lehwald


Der Steinbock besteht überwiegend aus sehr lichtschwachen Sternen und ist daher nur in dunklen Gegenden einwandfrei zu erkennen. Der Steinbock ist ein Sternbild des Tierkreises, so daß Sonne, Mond und die Planeten am Himmel durch ihn hindurchwandern. Der Steinbock kulminiert Ende September gegen 21 Uhr MEZ.

Der hellste Stern im Steinbock ist δ Capricorni, auch Deneb al Giedi oder Scheddi genannt. Seine scheinbare Helligkeit schwankt zwischen 2,7m und 2,9m. Es handelt sich also um einen veränderlichen Stern. Genauer ist Scheddi ein sogenannter Bedeckungsveränderlicher. Zwei Sterne umkreisen sich hier mit einer Periode von 1,0022768 Tagen. Scheddi ist knapp 40 Lichtjahre von uns entfernt.

β Capricorni oder Dabih ist ein Doppelstern. Der 3,0m helle Hauptstern hat in einem Abstand von 205 Bogensekunden einen 6,1m hellen Begleiter, den man mühelos schon mit einem Feldstecher erkennen kann. Das System ist 362 Lichtjahre von uns entfernt.

α Capricorni ist weiterer Doppelstern, der sich schon mit dem bloßem Auge auftrennen läßt. α1 ist 4,2m hell und 1.500 Lichtjahre von uns entfernt während α2 3,6m hell und nur 108 Lichtjahre von uns entfernt ist. Es handelt sich hier also um einen optischen Doppelstern, weil diese beiden Sterne nicht physisch zusammengehören.

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de