Home  •  Impressum  •  Sitemap

06.04.2002
Komet Ikeya-Zhang


Ort: Levensau am Nord-Ostsee-Kanal
Zeit: 21.00 - 21.30 MEZ
Instrumente: Feldstecher 7 x 50
Kamera: Revue SC 3 mit 1.9 / 50 mm


Am Samstag dem 6. April 2002 war es wieder fast klar. Ich wollte am Abend noch einige Bilder vom Kometen Ikeya-Zhang machen. Als Film kam wieder der TMax 3200 von Kodak zum Einsatz, dann die Spiegelreflex und das Fotostativ. Um 19 Uhr MEZ war es noch hell draußen. Ich hörte noch eine Vangelis-CD, und dann ging es um 21 Uhr MEZ los. Es war schon richtig dunkel geworden; ich fuhr nur einige Kilometer auf die andere Seite des Nord-Ostsee-Kanals wo man gut über die Felder gucken kann. Es war nicht ganz wolkenfrei, aber im Westen waren noch die wenigsten Wolken.

Erster Blick mit dem Feldstecher; der Komet war immer noch richtig hell! Sehr schön ihn nach 2 Wochen mal wieder zu sehen..... Dann habe ich einige Aufnahmen gemacht - endlich mal wieder kein Vollmondlicht. Die kleine Straße am Kanal, auf der ich stand, war nur sehr wenig befahren. Daher stellte ich das Fotostativ mitten auf die Straße. Die Bäume die an dieser standen, gaben den Aufnahmen auch einen schönen Vordergrund. Zwischen den Aufnahmen immer mal wieder ein Blick mit den Feldstecher, in dem man schön den Schweif sehen konnte.

Nach 12 Kometenaufnahmen fotografierte ich noch einmal den untergehenden Orion. Der Fuhrmann stand noch fast im Zenit und seine Sterne glitzerten eindrucksvoll hinter den Geäst der Bäume, besonders Capella. Diese Stimmung hielt ich auch noch einmal auf dem Film fest. Dann gings wieder zurück. Es war nur kurze halbe Stunde, die sich aber gelohnt hatte.



ikeyazn1.jpg

Zeichnung des Kometen
© Mario Lehwald


Weitere Bilder zum Kometen Ikeya-Zhang gibt es in der Fotogalerie.

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de