Home  •  Impressum  •  Sitemap

23.03.2012
Beobachtungsabend Sternwarte Kronshagen


Ort: Sternwarte Kronshagen
Zeit: 20.00 - 23.00 MEZ
Instrumente: 12-Zoll Meade ACF-SC mit 30,5 cm freier Öffnung und 305 cm Brennweite (f/10) der Sternwarte 2 Kronshagen


Am Freitag, dem 23. März 2012 war es wieder klar und an der Sternwarte Kronshagen sollte wieder beobachtet werden. Ich nahm dieses Mal mein 20 cm Newton nicht mit, da ich mich mehr auf das Teleskop in der Sternwarte 2 konzentrieren wollte. Mein Wunschobjekt war vor allem der Doppelstern 55 Cancri.

Als ich nach 20 Uhr an der Sternwarte ankam, ging ich gleich zur Sternwarte 2. Dort wurde zuerst Saturn und Mars durch das Teleskop angesehen. Danach äußerte ich meinen Wunsch, den Doppelstern 55 Cancri einzustellen. Dies wurde später dann auch getan und ich war gespannt, ob ich den Begleitstern, den knapp 13 mag hellen roten Zwerg durch das Teleskop sehen konnte.

Als das Teleskop der Sternwarte 2 auf 55 Cancri gerichtet war, wurde gefragt, was denn nun das Besondere an diesem Stern sei. Ich habe es kurz erläutert, daß dort ein gelber und ein Roter Zwerg einander umkreisen, und dies auch der erste Rote Zwerg sei, den ich sehen würde. Der Blick durch das Teleskop zeigte sofort beide Sterne. Der Rote Zwerg war deutlich und auch etwas rötlich schimmernd zu sehen.

Anschließend wurde noch Zeta Cancri eingestellt, da dieser gerade in der Nähe war. Es handelt sich hier um einen Dreifachstern. Die beiden Komponenten A/B und C sind knapp 6 Bogensekunden voneinander entfernt. Allerdings sah ich sofort auch die beiden Komponenten A/B einzeln sehr eng aneinander, aber schon deutlich getrennt. Wir sahen gleich auf dem Laptop in Skymap nach und erfuhren, daß die Komponenten A/B nur 0,8 Bogensekunden auseinander stehen! Da sieht man einmal, zu was das 12-Zoll Meade ACF-SC mit 30,5 cm freier Öffnung und 305 cm Brennweite (f/10) doch imstande ist!

Nach dem wir uns Zeta Cancri einige Zeit angesehen haben, wurde nach 23 Uhr langsam Schluß gemacht. Es waren wieder zwei Erfolge für mich an diesem Abend: Meinen ersten roten Zwerg in einem Doppelsternsystem gesehen und zwei nur 0,8 Bogensekunden auseinander stehende Sterne getrennt gesehen.

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de