Home  •  Impressum  •  Sitemap

Die kleine Magellansche Wolke


Die kleine Magellansche Wolke (Small Magellanic Cloud = SMC) ist etwa 210.000 Lichtjahre von uns und etwa 90.000 Lichtjahre von der großen entfernt, so daß diese beiden Zwerggalaxien auch räumlich ein enges Paar bilden.

Die kleine Magellansche Wolke ist eine unregelmäßige Zwerggalaxie vom Typ Im. Sie enthält etwa 5 Milliarden Sterne und ist damit deutlich kleiner wie die große Magellansche Wolke.


smc1.jpg

Blick in die kleine Magellansche Wolke
Ausschnitt aus dem POSS (180 x 180′)
Quelle: Digitized Sky Survey


Auch die kleine Magellansche Wolke läßt sich in Myriaden von Einzelsternen auflösen. Sie enthält genau wie die große Magellansche Wolke viele Sternhaufen und Gaswolken, wobei letztere auf Farbaufnahmen auffällig rot im Licht der H-Alpha Linie leuchten.


smc2.jpg

Ausschnitt aus dem Randbereich der kleinen Magellanschen Wolke
Ausschnitt aus dem POSS (60 x 60′)
Quelle: Digitized Sky Survey


smc3.jpg

Ausschnitt aus dem zentralen Teil der kleinen Magellanschen Wolke
Ausschnitt aus dem POSS (60 x 60′)
Quelle: Digitized Sky Survey


ngc0346.jpg

Der Emissionsnebel NGC 346 in der kleinen Magellanschen Wolke
Ausschnitt aus dem POSS (60 x 60′)
Quelle: Digitized Sky Survey


Viele Sternhaufen und Gasnebel in der kleinen Magellanschen Wolke haben ebenfalls eigene NGC-Nummern bekommen. Genau wie in der großen Magellanschen Wolke sind die meisten Sternhaufen offene Sternhaufen und nur wenige Kugelsternhaufen. Die folgenden Bildausschnitte zeigen einige Sternhaufen in der kleinen Magellanschen Wolke.


ngc0152.jpg ngc0220_0222.jpg
NGC 152 NGC 220 + 222 + 231
ngc0241_0242.jpg ngc0256_0265.jpg
NGC 241 + 242 NGC 265 + 256
ngc0299_0306.jpg ngc0339.jpg
NGC 299 + 306 NGC 339
ngc0351.jpg ngc0371.jpg
NGC 361 NGC 371
ngc0395.jpg ngc0411.jpg
NGC 395 NGC 411
ngc0419.jpg ngc0465.jpg
NGC 419 NGC 465

Ausschnitte aus dem POSS (15 x 15′)
Quelle: Digitized Sky Survey


Auch in der kleinen Magellanschen Wolke gibt es wie in der großen einige blaue Kugelsternhaufen, die es im Bereich des Milchstraßems nicht gibt und überwiegend blaue Hauptreihensterne enthalten. Zwei davon zeigen die folgenden Bildausschnitte.


ngc0330.jpg ngc0458.jpg
NGC 330 NGC 458

Ausschnitte aus dem POSS (15 x 15′)
Quelle: Digitized Sky Survey


Schon in dem Bildatlas der ESO wurde erwähnt, daß Messungen eine ungewöhnlich große Dicke der kleinen Magellanschen Wolke ergeben haben. Es existiert daher die Theorie, daß sich genau hinter der kleinen Magellanschen Wolke eine weitere kleine Zwerggalaxie befindet, die wir so nicht sehen können, und die vielleicht gerade mit der kleinen Magellanschen Wolke verschmilzt.

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de