Home  •  Impressum  •  Sitemap

Assoziationen


Eine Assoziation ist eine Ansammlung junger Sterne mit ähnlichen physikalischen Eigenschaften. Im Gegensatz zu einem offenen Sternhaufen sind die Sterne einer Assoziation oft nicht in ein Zentrum konzentriert und nicht gravitativ aneinander gebunden.

Die Sterne einer Assoziation sind zusammen in einem Nebelkomplex entstanden. Eine solche neu entstandene Sternengruppe ist zunächst gravitativ aneinander gebunden, also in Form eines offenen Sternhaufens. Im Laufe der Zeit zerstreuen sich aber die Sterne und der Sternhaufen treibt auseinander. Es bleibt eine Assoziation übrig.

Oft bewegen sich die Sterne einer Assoziation weiterhin alle in eine bestimmte Richtung. Man spricht hier von einem Bewegungssternhaufen oder Sternstrom. Sternströme können auch aus Kugelsternhaufen oder Zwerggalaxien entstehen, wenn diese dem Milchstraßensystem zu nahe kommen und von den Gezeitenkräften auseinandergerissen werden. Die aus ihnen herausgerissenen Sterne sind zwar nicht mehr gravitativ aneinander gebunden, bewegen sich aber als lockere Gruppe weiter in eine bestimmte Richtung.

Ein Beispiel für einen Bewegungssternhaufen sind die Hyaden im Sternbild Stier.


hyaden.jpg

Die Hyaden im Sternbild Stier - ein Bewegungssternhaufen
Ausschnitt aus dem POSS (60 x 60′)
Quelle: Digitized Sky Survey


Assoziationen haben einen Durchmesser von einigen 100 Lichtjahren und sind damit viel größer als offene Sternhaufen. Die Zahl ihrer Mitgliedssterne liegt zwischen 5 und 50.

Viele Assoziationen, die recht nahe sind, haben am Himmel einen sehr großen scheinbaren Durchmesser, weshalb ihre wahre Natur als Sterngruppe so kaum zu erkennen ist. Erst durch die Bestimmung der physikalischen Eigenschaften der Sterne wird ihre Eigenschaft als Assoziation erkannt. Viele Assoziationen sind daher auch nicht in bekannten Katalogen wie Messier, NGC oder IC aufgenommen worden.

Vom Typ her unterscheidet man drei verschiedene Arten von Assoziationen:


Typ Beschreibung
OB-Assoziation Eine Assoziation aus jungen und heißen Sternen, wobei die Sterne der Spektralklasse O oder B angehören. Beispiel ist z. B. die Orion OB1-Assoziation im Orionnebel mit den Trapezsternen oder die Perseus OB3-Assoziation.
T-Assoziation Eine Assoziation, die überwiegend aus Sternen des Typs T-Tauri besteht. Diese Sterne liegen im Hertzsprung-Russell Diagramm noch nicht auf der Hauptreihe und sind daher noch nicht stabil. Eine solche T-Assoziation findet man z. B. im Orionnebel.
RN-Assoziation Eine Assoziation von jungen Sternen, die noch in einem Gasnebel eingebettet sind, aus dem diese Sterne entstanden sind.

Da heiße und blaue Sterne noch in viel größeren Entfernungen zu sehen sind als die lichtschwächeren T-Tauri Sterne, scheinen OB-Assoziationen viel häufiger zu sein. Allerdings können OB-Assoziationen auch T-Tauri Sterne enthalten.


perob3.jpg

Blick in die Perseus OB3-Assoziation
Hier findet man blaue und leuchtkräftige Sterne
Ausschnitt aus dem POSS (60 x 60′)
Quelle: Digitized Sky Survey


OB-Assoziationen werden mit der Abkürzung des Sternbildes gekennzeichnet, in dem die Assoziation zu finden ist, sowie mit den Buchstaben OB und einer Zahl. Eine bekannte OB-Assoziation ist Perseus OB3, also die dritte OB-Assoziation im Sternbild Perseus, die auch unter der Bezeichnung Melotte 20 bekannt ist. Sie ist etwas 600 Lichtjahre entfernt.



Die Ursa-Maior Assoziation

Eine bekannte Assoziation ist die sogenannte Ursa-Maior-Gruppe oder auch Bärenstrom genannt. Zu dieser Sternengruppe gehören fast alle hellen Sterne im Sternbild großer Bär einschließlich des großen Wagens, außer Dubhe (α UMa) und Benetnasch (η UMa).

Der Durchmesser der Ursa-Maior Assoziation liegt bei etwa 30 Lichtjahren, am Himmel nimmt sie etwa 20 Grad ein. Alle Sterne bewegen sich auf einen Punkt zu, der im Sternbild Schütze liegt. Dieser Punkt, auf den sich die Sterne einer Assoziation zubewegen, wird auch Vertex genannt.

Aufgrund der gemessenen Eigenbewegungen hat man auch Sterne in anderen Teilen des Himmels als Mitglieder der Ursa-Maior Assoziation erkannt. Da diese Sterne dem Sternbild großer Bär am Himmel aber fast gegenüberstehen bedeutet das auch, daß unser Sonnensystem sich innerhalb dieses Sternstroms befindet. Allerdings gehört unsere Sonne nicht zu dem Strom, da sie eine andere Bewegung hat. Sie bewegt sich auf einen Punkt im Sternbild Herkules zu.

Die Ursa-Maior Assoziation war vor einigen 100 Millionen Jahren ein gewöhnlicher offener Sternhaufen, der sich vor etwa 50 Millionen Jahren in die Richtung unseres Sonnensystems bewegt hat.

Früher galt auch der Stern Sirius als zugehörig zu der Ursa-Maior Assoziation. Allerdings ist Sirius jünger ist als dieser Sternstrom, und so hat man das mittlerweile wieder verworfen.

Der schwedische Astronom Per Collinder nahm im Jahr 1931 die Ursa-Maior Assoziation in seinem Katalog der offenen Sternhaufen auf unter der Nummer 285. So trägt die Ursa-Maior Assoziation auch die Bezeichnung Collinder 285.



Die wichtigsten Assoziationen

Ein eigener Katalog nur von Assoziationen ist mir nicht bekannt. Viele von ihnen sind in den Katalogen für offene Sternhaufen enthalten, z. B. im Ruprecht-Katalog:

Trotzdem ist es sinnvoll, zumindest die wichtigsten von ihnen einmal alle aufzulisten. Die folgende Tabelle listet 88 Assoziationen aus dem Ruprecht-Katalog auf, darunter viele OB-Assoziationen. Die Ursa-Maior Assoziation ist leider dort nicht mit enthalten.


Name Sternbild Rek. 2000 Dekl. 2000
Aql OB1 Adler 19 01,5 +03 36
Ara OB1 Altar 16 39,5 -46 46
Ara OB2 Altar 16 44,2 -47 29
Aur OB1 Fuhrmann 05 21,7 +33 52
Aur OB2 Fuhrmann 05 28,3 +34 54
Cam OB1 Giraffe 03 31,6 +58 38
Cam OB3 Giraffe 04 02,4 +56 37
Car OB1 Schiffskiel 10 46,7 -59 05
Car OB2? Schiffskiel 11 06,0 -59 51
Car OB3 Schiffskiel 11 13,5 -58 52
Car OB4 Schiffskiel 11 08,3 -60 31
Cas II Cassiopeia 00 21,4 +62 34
Cas OB1 Cassiopeia 01 00,8 +61 30
Cas OB2 Cassiopeia 23 19,3 +61 09
Cas OB4 Cassiopeia 00 28,4 +62 42
Cas OB5 Cassiopeia 23 58,7 +60 22
Cas OB6 Cassiopeia 02 43,2 +61 23
Cas OB7 Cassiopeia 00 56,1 +63 42
Cas OB8 Cassiopeia 01 46,2 +61 19
Cas OB9 Cassiopeia 23 37,3 +59 01
Cas OB10 Cassiopeia 01 47,3 +55 40
Cas OB14 Cassiopeia 00 28,8 +63 22
Cep-Lac Cepheus-Eidechse 22 13,7 +54 01
Cep OB1 Cepheus 22 24,6 +55 14
Cep OB2 Cepheus 21 47,9 +61 04
Cep OB3 Cepheus 23 00,4 +64 03
Cep OB4 Cepheus 23 59,5 +67 35
Cep OB5 Cepheus 23 02,1 +57 01
Cen OB1 Centaurus 13 04,8 -62 04
Cen OB2 Centaurus 11 35,3 -62 36
Cen OB3? Centaurus 13 34,1 -61 27
Cen OB4 Centaurus 14 37,4 -60 58
Cen OB5? Centaurus 13 27,6 -62 18
Cir OB1 Zirkel 14 43,0 -62 28
Cir-Nor? Zirkel 16 36,1 -59 11
CMa OB1 Großer Hund 07 07,0 -10 28
CMa OB2 Großer Hund 07 21,7 -20 58
Cru OB1 Kreuz 11 58,3 -63 16
Cyg OB1 Schwan 20 17,8 +37 38
Cyg OB2 Schwan 20 32,4 +41 17
Cyg OB3 Schwan 20 04,7 +35 50
Cyg OB4 Schwan 21 13,1 +37 52
Cyg OB5 Schwan 19 51,9 +31 05
Cyg OB6 Schwan 20 52,0 +45 59
Cyg OB7 Schwan 21 02,7 +49 43
Cyg OB8 Schwan 20 12,9 +40 58
Cyg OB9 Schwan 20 23,3 +39 56
Gem OB1 Zwillinge 06 09,8 +21 35
Lac OB1 Eidechse 22 41,2 +39 05
Mon OB1 Einhorn 06 33,1 +08 50
Mon OB2 Einhorn 06 37,2 +04 50
Mon OB3 Einhorn 06 58,5 -04 44
Nor OB1 Winkelmaß 15 58,7 -54 30
Nor OB2? Winkelmaß 16 16,3 -52 05
Nor OB3? Winkelmaß 16 24,0 -52 21
Nor OB4 Winkelmaß 16 17,4 -51 03
Nor OB5 Winkelmaß 16 09,7 -48 56
Ori OB1 Orion 05 31,4 -02 41
Ori OB2 Orion 05 58,4 +21 13
Per OB1 Perseus 02 14,5 +57 19
Per OB2 Perseus 03 42,2 +33 26
Per OB3 Perseus 03 27,8 +49 54
Pup OB1 Hinterdeck 07 54,8 -27 05
Pup OB2 Hinterdeck 07 45,2 -27 55
Pup OB3 Hinterdeck 08 18,1 -35 46
Sct I Schild 18 50,4 -05 53
Sct OB2 Schild 18 35,5 -09 08
Sct OB3 Schild 18 25,5 -14 14
Sco OB1 Skorpion 16 53,5 -41 57
Sco OB2 Skorpion 16 14,9 -25 55
Sco OB4 Skorpion 17 14,7 -33 10
Sco OB5? Skorpion 17 52,6 -38 38
Sco OB6 Skorpion 17 30,9 -32 10
Sco OB7? Skorpion 17 36,3 -32 38
Sgr OB1 Schütze 18 07,9 -21 28
Sgr OB4 Schütze 18 15,3 -19 03
Sgr OB5 Schütze 17 50,9 -29 27
Sgr OB6 Schütze 18 11,0 -16 49
Sgr OB7? Schütze 18 14,7 -20 27
Ser-Sct Schlange-Schild 18 38,1 -16 23
Ser OB1 Schlange 18 20,8 -14 35
Ser OB2 Schlange 18 18,6 -11 58
Vel OB1 Segel 08 49,9 -45 00
Vel OB2 Segel 08 09,5 -47 20
Vel OB3 Segel 09 27,1 -53 26
Vul OB1 Segel 19 44,0 +24 13
Vul OB2 Segel 19 47,6 +28 49
Vul OB4 Segel 19 43,1 +24 34
© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de