Home  •  Impressum  •  Sitemap

6,58 Tage nach Neumond


Dies ist der letzte Abend vor dem ersten Viertel. An diesem Abend kann man besonders eine schon in kleinen Teleskopen einwandfrei auszumachende Mondrille beobachten.


tag06_richtig1.jpg

Der Mond 6,58 Tage nach Neumond (25.03.2007, 18.33 MEZ)
Aufrechte (Norden ist oben) und seitenrichtige Darstellung
© Mario Lehwald


An diesem Abend sind besonders die Krater Aristoteles (88 Kilometer Durchmesser) und Eudoxus (68 Kilometer Durchmesser) beim Mare Serenitatis zu nennen.

Südlich des Mare Vaporum finden wir den 46 Kilometer großen Krater Agrippa. Etwas nördlich von Agrippa liegt eine sehr leicht zu sehende Mondrille, die Aridaeus-Rille. Sie ist etwa 220 Kilometer lang und 4 bis 5 Kilometer breit. Die Aridaeus-Rille ist schon in einem Fernrohr mit 6 cm Objektivdurchmesser einwandfrei zu sehen.

Weiter südlich, nahe der Mondmitte, finden wir den Landeplatz der Mission Apollo 16. Am 21. April 1972 landeten hier die Astronauten John Young und Charles Duke. Sie sammelten fast 95 Kilogramm Mondgestein, führten Messungen durch und fuhren mit dem Mondauto auf der Oberfläche.

Noch weiter südlich liegt der große Krater Maurolycus, der mit einem Durchmesser von gut 112 Kilometern ein Prachtstück seiner Art ist!


tag06_richtig2.jpg

Namen der Mondformationen am Terminator
Aufrechte (Norden ist oben) und seitenrichtige Darstellung
© Mario Lehwald



Umgekehrte seitenrichtige Darstellung

Dieser Anblick zeigt sich in einem Refraktor (Linsenteleskop) ohne Verwendung eines Zenitprismas oder in einem Spiegelteleskop nach Newton. Das Bild steht auf dem Kopf (Norden ist unten), ist aber seitenrichtig.


tag06_um1.jpg

Der Mond 6,58 Tage nach Neumond (25.03.2007, 18.33 MEZ)
Umgekehrte (Norden ist unten) seitenrichtige Darstellung
© Mario Lehwald


tag06_um2.jpg

Namen der Mondformationen am Terminator
Umgekehrte (Norden ist unten) seitenrichtige Darstellung
© Mario Lehwald



Aufrechte seitenverkehrte Darstellung

Dieser Anblick zeigt sich in einem Refraktor (Linsenteleskop) mit Verwendung eines Zenitprismas. Das Bild ist richtig herum (Norden ist oben) aber seitenverkehrt.


tag06_seiten1.jpg

Der Mond 6,58 Tage nach Neumond (25.03.2007, 18.33 MEZ)
Aufrechte (Norden ist oben) aber seitenverkehrte Darstellung
© Mario Lehwald


tag06_seiten2.jpg

Namen der Mondformationen am Terminator
Aufrechte (Norden ist oben) aber seitenverkehrte Darstellung
© Mario Lehwald

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de