Home  •  Impressum  •  Sitemap

Venus


venus.jpg

Die Venus ist als zweiter innerer Planet im Mittel etwa 110 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt und erreicht schon größere Winkelabstände von der Sonne als Merkur. Venus kann zu diesen Zeiten entweder als "Abendstern" nach Sonnenuntergang am Westhimmel (östliche Elongation) oder als "Morgenstern" vor Sonnenaufgang am Osthimmel (westliche Elongation) gesehen werden. Zu Zeiten der größten Elongation kann sich Venus am Himmel maximal 48 Grad von der Sonne entfernen.

Venus ist nach Sonne und Mond der hellste Himmelskörper! Zur Zeit ihrer größten Helligkeit kann man sie sogar mit dem bloßem Auge am Taghimmel sehen!

Auch die Venus zeigt im Teleskop Phasen wie Merkur und Mond. Da sie aber von einer dichten Atmosphäre umgeben ist, kann man keinerlei Strukturen auf ihr erkennen. Zur Zeit ihres größten Abstandes von der Sonne (Elongation) zeigt Venus eine Halbphase. Nähert sie sich der Erde, so nimmt die Phase der Venus ab. Sie wird eine immer schmalere Sichel wobei ihre scheinbare Größe im Teleskop zunimmt. Steht Venus genau zwischen Erde und Sonne, so bezeichnet man dies als obere Konjunktion. Wir haben dann "Neuvenus" und sie steht zu dieser Zeit am Taghimmel nahe der Sonne.


venusbahn.jpg

Die Bahn der Venus von der Erde aus gesehen
© Mario Lehwald


Da die Bahn der Venus gegenüber der Erdbahn um etwa 3,4 Grad geneigt ist, wandert Venus bei der oberen Konjunktionen nicht genau vor der Sonnenscheibe entlang, sondern über oder unter der Sonne vorbei. Ist bei der oberen Konjunktion der Abstand zur Sonne ausreichend gross (etwa 8 Grad), läßt sich Venus sogar mit einem Teleskop nahe der Sonne am Taghimmel beobachten, was wegen der Nähe zur Sonne nicht ungefährlich ist! Dies ist nur mit einem automatischen Teleskop vernünftig machbar, was sich nach Koordinaten einstellen läßt. Man sollte hier genau wissen was man tut! In diesem Fall zeigt Venus im Teleskop eine extrem schmale Sichel. Nur in ganz seltenen Fällen wandert die Venus zum Zeitpunkt der oberen Konjunktion vor der Sonnenscheibe vorbei. Solch ein Venusdurchgang gab es z. B. im Jahr 2004 und 2012.

Auch bei der unteren Konjunktion wandert Venus meist ober- oder unterhalb der Sonne vorbei. In dieser Zeit ist "Vollvenus" und die Venusscheibe erreicht im Teleskop ihre geringste scheinbare Größe.

Venus ist von einer dichten Wolkendecke umgeben, die aber nur im UV-Licht sichtbar ist. Die Raumsonde Mariner 10 konnte die dichte Wolkendecke der Venus gut fotografieren. Die Venus selbst ist eine ziemlich ungastliche Welt. Ihre sehr dichte Atmosphäre besteht zu 95 Prozent aus Kohlendioxid. Durch den Treibhauseffekt, der durch das viele Kohlendioxid ihrer in ihrer Atmosphäre hervorgerufen wird, steigt die Temperatur an der Oberfläche auf bis zu 500 Grad an. Zugleich beträgt der Luftdruck an der Oberfläche etwa 90 Bar. Ab und zu fällt Niederschlag in Form von Schwefelsäure. Selbst Raumsonden können nur für kurze Zeit auf der Venusoberfläche existieren, bevor sie durch Druck, Hitze und Säure völlig zerstört werden.

Venus braucht 243 Tage, um sich einmal um ihre eigene Achse zu drehen. Im Gegensatz zu den anderen Planeten rotiert sie im Uhrzeigersinn, während sich die anderen Planten dagegen drehen. Diese sogenannte retrograde Rotation ist im Sonnensystem einmalig.



Die Positionen der Venus am Himmel

Es ist für jeden Monat angegeben, ob Venus nach Sonnenuntergang am Abendhimmel, oder vor Sonnenaufgang am Morgenhimmel zu sehen ist. Dabei bedeutet:

MO = Venus ist am Morgenhimmel sichtbar
AB = Venus ist am Abendhimmel sichtbar
-  = Venus ist nicht sichtbar


Monat 2019 2018 2017 2016 2015
Jan. MO - AB MO AB
Feb. MO - AB - AB
März MO AB AB - AB
Apr. - AB - - AB
Mai - AB - - AB
Juni - AB MO - AB
Juli - AB MO - AB
Aug. - - MO - -
Sep. - - MO - MO
Okt. - - MO - MO
Nov. - MO - AB MO
Dez. AB MO - AB MO


Monat 2014 2013 2012 2011 2010
Jan. - MO AB MO -
Feb. MO - AB MO -
März MO - AB MO -
Apr. MO - AB - AB
Mai MO - AB - AB
Juni MO - - - AB
Juli MO AB MO - AB
Aug. MO AB MO - -
Sep. - AB MO - -
Okt. - AB MO - -
Nov. - AB MO AB MO
Dez. - AB MO AB MO


Monat 2009 2008 2007 2006 2005
Jan. AB MO AB AB MO
Feb. AB MO AB MO -
März AB MO AB MO -
Apr. MO - AB MO -
Mai MO - AB MO AB
Juni MO - AB MO AB
Juli MO - AB MO AB
Aug. MO AB - MO AB
Sep. MO AB MO MO AB
Okt. MO AB MO - AB
Nov. MO AB MO - AB
Dez. - AB MO - AB


Monat 2004 2003 2002 2001 2000
Jan. AB MO - AB MO
Feb. AB MO - AB MO
März AB MO AB AB MO
Apr. AB MO AB MO -
Mai AB MO AB MO -
Juni - MO AB MO -
Juli MO - AB MO -
Aug. MO - AB MO AB
Sep. MO - AB MO AB
Okt. MO - - MO AB
Nov. MO AB - MO AB
Dez. MO AB MO - AB


Monat 1999 1998 1997 1996 1995
Jan. AB - MO AB MO
Feb. AB MO - AB MO
März AB MO - AB MO
Apr. AB MO - AB MO
Mai AB MO AB AB MO
Juni AB MO AB - MO
Juli AB MO AB MO MO
Aug. - MO AB MO -
Sep. MO MO AB MO -
Okt. MO - AB MO -
Nov. MO - AB MO AB
Dez. MO AB AB MO AB


Monat 1994 1993 1992 1991 1990
Jan. - AB MO AB -
Feb. AB AB MO AB MO
März AB - MO AB MO
Apr. AB MO - AB MO
Mai AB MO - AB MO
Juni AB MO - AB MO
Juli AB MO - AB MO
Aug. AB MO AB - MO
Sep. AB MO AB MO MO
Okt. - MO AB MO -
Nov. MO MO AB MO -
Dez. MO - AB MO -


Monat 1989 1988 1987 1986 1985
Jan. MO AB MO - AB
Feb. - AB MO - AB
März - AB MO AB AB
Apr. - AB MO AB -
Mai AB AB MO AB MO
Juni AB - MO AB MO
Juli AB MO AB AB MO
Aug. AB MO - AB MO
Sep. AB MO - AB MO
Okt. AB MO - AB MO
Nov. AB MO AB - MO
Dez. AB MO AB MO MO


Monat 1984 1983 1982 1981 1980
Jan. MO AB - MO AB
Feb. MO AB MO - AB
März MO AB MO - AB
Apr. - AB MO - AB
Mai - AB MO AB AB
Juni - AB MO AB -
Juli - AB MO AB MO
Aug. - - MO AB MO
Sep. - - MO AB MO
Okt. - MO - AB MO
Nov. AB MO - AB MO
Dez. AB MO - - MO
© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de