Home  •  Impressum  •  Sitemap

Zwerplaneten


Jenseits der Neptunbahn befindet sich ein zweiter Asteroidengürtel, den man als Kuipergürtel bezeichnet. Er erstreckt sich ab einer Entfernung von etwa 30 Astronomischen Einheiten bis in eine Entfernung von über 200 Astronomischen Einheiten - also bis außerhalb der Plutobahn. Mit modernen Großteleskopen hat man hier seit den 90er Jahren bereits eine Reihe größerer Körper entdeckt (Trans-Neptun-Objekte). Die Gesamtzahl der Objekte mit einem Durchmesser von zumindest über 100 Kilometern wird auf über Zehntausend geschätzt. Auch wird der Kuipergürtel als Herkunft für die kurzperiodischen Kometen angesehen.


kuiperguertel.jpg

Der Kuipergürtel jenseits der Neptunbahn
© Mario Lehwald


Im Jahre 2002 machten Michael Brown und Chadwick Trujillo vom California Institute of Technology (Caltech) einen aufregenden Fund: In 6,5 Milliarden Kilometer zur Sonne fanden sie das Objekt 2002 LM60. Es ist mit etwa 1300 Kilometern Durchmesser halb so groß wie Pluto und liegt ebenfalls im Kuipergürtel. Das entdeckte Objekt wurde vorerst "Quaoar" genannt und mit dem Hubble Weltraumteleskop weiter beobachtet. "Quaoar" dürfte zum größten Teil aus Eis und Gestein bestehen und ist seit der Entdeckung von Pluto im Jahre 1930 der größte entdeckte Körper in unserem Sonnensystem!

Aber damit nicht genug: 2003 wurden zwei weitere Körper gefunden, die noch größer als "Quaoar" sind! Das Objekt 2003 EL61 wird mit einem Durchmesser von etwa 1600 Kilometern angegeben. Und das Objekt 2003 UB313 scheint sogar größer wie Pluto zu sein! Die Zahl der Entdeckungen großer Brocken im Kuipergürtel geht immer weiter. 2005 hat man einen weiteren dicken Brocken mit der Bezeichnung 2005 FY9 entdeckt. Dieser wird mit etwa 1800 Kilometern Durchmesser angegeben.

Schließlich entbrannte eine Diskussion darüber, ob Pluto als Planet zu zählen sei oder nicht. Wenn man Pluto als Planet ansieht, müsse man aber auch die neuentdeckten großen Körper des Kuipergürtel als Planeten ansehen! Schließlich wurde die Definition Planet neu überarbeitet. Zukünftig gilt ein Objekt nur noch als Planet:

  • Wenn es um eine Sonne kreist
  • Nicht selbst ein Stern ist
  • Es eine Masse hat, die so groß ist, daß die eigene Anziehungskraft dafür sorgt, daß das Objekt eine runde Form bekommt
  • Es zusätzlich auch seine Umgebung von anderen Objekten freigeräumt hat

Zwergplaneten haben die gleichen Eigenschaften, nur daß sie ihre Bahn nicht von anderen Objekten freigeräumt haben.

Pluto ist damit ein größeres Objekt des Kuipergürtels und wird heute als Zwergplanet angesehen.

Die Zwergplaneten, die außerhalb der Umlaufbahn des Neptun um die Sonne kreisen, nennt man Plutoiden. Sie gehören zu den transneptunischen Objekten (TNO). Zu den letzteren gehören auch noch viele kleinere Körper wie die Asteroiden oder Kometen.

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.andromedagalaxie.de